Praxis für Traditionelle Chinesische Medizin 089 - 20 23 29 53 info@akupunktur-tcm-praxis-muenchen.de

Praxis für TCM

Dr. med. X. Liang

Chinesische Tuina-Massage

Die chinesische Tuina-Massage, Tuina-Heilmassage, auch "Anmo-Massage" genannt, basiert auf den Theorien der Zang- und Fu-Organe (Speicher- und Hohl-Organe) sowie der Meridiane (das sind die Energieleitbahnen), die in der traditionellen chinesischen Medizin eine große Bedeutung haben und kombiniert diese mit der Diagnose von Anatomie und Krankheitsbild der westlichen Medizin. Tuina-Massage ist eine natürliche physische Therapie. Sie wird mittels manueller Techniken ganz bestimmte Stellen auf der menschlichen Körperoberfläche angewendet. Dabei spielen die Meridiane, Akupunkturpunkte, Beschwerdestelle usw. eine große Rolle; sie dienen der Regulierung des physiologischen und pathologischen Zustandes des Körpers.

Ziel der chinesischen Tuina-Heilmassage ist es, den Fluß des Lebensenergie-Qis zu fördern, das Gleichgewicht zwischen Yin und Yang wieder aufzubauen und Immunsystem zu stärken, um dadurch Krankheiten zu behandeln oder vorzubeugen. Die chinesische Tuina-Heilmassage besteht aus verschiedenen manuellen Techniken, die meistens mit der Hand, manchmal auch mit dem Ellenbogen oder ganz selten sogar mit dem Fuß durchgeführt wird.

Die chinesische Tuina-Heilmassage hat vielfältige Vorteile: Für den Therapeuten ist sie einfach zu erlernen, leicht durchzuführen, praktisch und günstig und sie benötigt keine spezielle medizinische Ausrüstung. Tunia-Massage wirkt stabil und zuverlässig und hat keine Nebenwirkungen. In manchen Fällen kann die Tuina-Heilmassage Medikamente ersetzen. Zum Beispiel lässt sich bei manchen Patienten durch Tuina-Heilmassage der Geist stimulieren oder beruhigen; das ersetzt Aufputsch- oder Beruhigungsmittel.

Da die Tuina-Massage den Kreislauf und den Stoffwechsel fördert, ist sie sicher und zuverlässig geeignet für Patienten mit chronischen Krankheiten oder mit einer übermäßigen körperlicher Schwäche. Für Kinder, die bestimmte Medikamente nicht einnehmen dürfen, ist die Tuina-Massage ebenfalls gut als  Alternativ geeignet. Bei manchen komplexeren Erkrankungen kann die Tuina-Massage auch mit Akupunktur und einer chinesischen Kräutertherapie kombiniert werden. Für einige akute oder hochgradige Infektionskrankheiten wie zum Beispiel Lungenentzündung, Tuberkulose usw. kann die Tuina-Massage jedoch nur eine unterstützende Rolle spielen.

Wozu wird die Tuina-Massage eingesetzt?

Die Tuina-Massage kann sehr gut in folgenden Fällen zum Einsatz kommen:

  • Verstauchungen
  • Prellungen
  • Weichteilüberstreckungen
  • steifem Nacken,
  • Muskelatrophie (Verringerung der Muskelmasse)
  • steifer Schulter
  • Krankheiten im Bereich der Nackenwirbelsäule
  • Bandscheibenvorfällen
  • motorischen Fehlfunktionen der Gelenke
  • funktionellen Knochenbruchregenerationen
  • Sehnenscheidenentzündung
  • einer Sehnenzyste
  • einer Magensenkung
  • funktionellen Störungen des Magendarmtrakts
  • Erkältung
  • Bluthochdruck in Anfangsphase
  • Kopfschmerzen
  • Schlaflosigkeit
  • Schluckauf
  • Gesichtslähmung
  • Halbseitenlähmung
  • Querschnittslähmung
  • Folgeerkrankungen von Polio
  • Brustdrüsenentzündung
  • Menstruationsschmerzen

Welche Wirkungen können durch die Tuina-Massage erzielt werden?

Einige Krankheiten oder Beschwerden lassen sich alleine durch Tuina-Heilmassage sehr gut behandeln oder gar heilen. Die anderen Beschwerden und Erkrankungen wiederum kann die Tuina-Heilmassage mit den anderen Therapiemethoden wie Akupunktur, Kräutertherapie, etc. kombiniert werden, um so eine gute Therapiewirkung zu erzielen.

Wie verläuft eine Behandlungssitzung?

Zur Vorbereitung einer Tuina-Heilmassage nehmen Sie sich zunächst eine passende Körperposition. Sie sollte für Sie bequem und für die Massage einfach zu bedienen sein. Meist wird die Tuina-Massage im Liegen durchgeführt.

Eine Tuina-Massage dauert in der Regel 20 bis 30 Minuten pro Sitzung. Üblicherweise werden 10 Sitzungen durchgeführt. In meiner Praxis massiere ich Sie nicht gleich zu Beginn einer Sitzung. Ich achte darauf, dass Sie zunächst entspanne, insbesondere wenn sie emotional sind und Wut, große Freude, Angst oder Trauer sie beschäftigt. Bitte achten sie darauf, dass Sie ca. 2 Stunden vor einer Tuina-Massage keine Mahlzeit mehr zu sich nehmen.

Praxis für TCM

Dr. med. X. Liang

Dr. med. Liang
Traditionelle Chinesische Medizin
Akupunktur – Chinesiche Kräutertherapie
in München